Skip to main content

Edle Brände

Vollreife Früchte sind erforderlich um die wunderbaren Aromen aus Schattenmorellen, der fränkischen Mollebusch – Birne oder den Mirabellen zu destillieren. Nach der Ernte, eingeschlagen und vergoren, wird in den Wintermonaten Frucht für Frucht gebrannt.

Unser fast 70 Jahre alter Brennkessel ist bis zum heutigen Tag ein Garant für beste Ergebnisse. Doppelt gebrannt, haben wir optimale Möglichkeiten das begehrte und wertvolle Herzstück aus dem Feinbrand zu trennen. Viele unserer Brände reifen danach meist mehrere Jahre in Fässern aus Eiche, Esche, Kastanie oder dem Maulbeerbaum. Schwankungen in der Fruchtbarkeit der alten Bäume machen manchen unserer Brände zu echten Raritäten.

Obstbrände 0,5l Flasche

Trester Rosé

im Rotweinfass gereift

40%

0,5 l

Obstler

aus Äpfeln und Birnen

40%

0,5 l

Birne

fränkisches Streuobst

40%

0,5 l

Alter Apfel

im Akazienfass gereift

40%

0,5 l

Quitte

im Eschenfass gelagert

40%

0,5 l

Zwetschge

aus dem Maulbeerbaumfass

40%

0,5 l

Mirabelle

aus dem Eschenfass

40%

0,5 l

Sauerkirsche

fränkische Rarität

40%

0,5 l

Kirschwasser

aus traditionellen Brennkirschen

40%

0,5 l

Wildobstbrände 0,35l Flasche

Mispel

Seltene Frucht mit feinem Aroma

40%

0,35 l

Wildbirne

vom Jahresbaum 1998

40%

0,35 l

Speierling

vom Fränk. Weinbergsbaum 2007

40%

0,35 l

Jahrgangsbrände holzfassgereift 0,5 l Flasche

1999er Apfelbrand

40%

0,5 l

2006 Apfelbrand

40%

0,5 l

2009 Kirsche

40%

0,5 l

2009 Zwetschge

40%

0,5 l


Weitere Informationen unter ecoinform.de

Gault Millaut Bayern 2011/2112, Reiseführer für Genießer: “Empfohlene Edelbrände”


Weingut Rothe
Heerweg 6 · 97334 Nordheim
Tel.: 09381-847 95 30 · Fax: 09381-847 95 32
info@weingut-rothe.de · www.weingut-rothe.de